Radwege

Fahrrad ist eine der besten Möglichkeiten neben Wandern und Spazieren, um die gebirgigen Inselgebiete zu erforschen. Dabei genießen Sie die wunderschönen Ausblicke und waldbedeckten Landstriche und entdecken die versteckten Stellen und Dörfchen.

Das Radfahren ist im Frühling und Herbst am besten, denn die Temperaturen sind zu diesen Jahreszeiten nicht zu hoch und das Wetter ist schön.

Die Stadt Cres und ihre enge Umgebung ist mit dem Fahrrad leicht und angenehm zu erkunden – von der Bucht Drazica über ACI Marina Cres, durch das Stadtzentrum, dann das Meer entlang bis zum Hotel, Camp und Strand ganz zur Siedlung Gavza hin ist der Weg gerade und leicht zu passieren.

Die umgebenden Orte können Sie über die Hauptstrasse erreichen oder über einen der zahlreichen alten Wegen und Pfade. Einer der populärsten Radwege ist der 15 km lange Schotterweg von Marina in Cres bis zur Siedlung Valun. Damit können Sie Dorfe über Valun erreichen – Pernat, Podol, Zbicine und Lubenice. Der Weg führt unter anderem durch viele Holztoren, die als Schutz für die Schafen dienen, so möchten wir Sie bitten, die Tore hinter sich zu schließen.

Über Valun verläuft ein weiterer interessanter Weg parallel zur Vransko See; der Ausblick ist herrlich.

Im Nordteil der Insel finden Sie den Schotterweg Sv. Petar – Ivanje und da stolpern Sie auf das verlassene Dorf Petricevi. Wenn sie dort links abbiegen, erreichen Sie durch den Wald die Tramuntana.

Wenn Sie die Insel und ihre Schönheiten auf diese Weise entdecken, so bleibt sie für immer in Ihrem Herzen aufbewahrt.