Gastronomie

Die berühmtesten Inselspezialitäten sind Lammfleisch, hausgemachter Schafskäse, Rohschinken und bereits weltbekannt, das Olivenöl.

Der frischgefangene Fisch, Scampi und andere Krebse und Muscheln sind ebenfalls unersetzbar in der einheimischen Küche. Viel Gemüse mit hausgemachtem Olivenöl und Gewürzpflanzen, welche überall wachsen und gepflückt werden können, wie Lorbeer, Rosmarin, Petersilie, Salbei und Thymian, sind die beliebtesten Beilagen zu jeder Hauptspeise.

Zahlreiche Restaurants, Gaststätten und Weinkeller, auf der Insel zerstreut, bieten neben den einheimischen Speisen auch internationale Küche.

Rezepte

Lammgulasch
1 kg Lammfleisch, 250 g Zwiebel, 2-3 Knoblauchzehen, 0,15 l Olivenöl, 0,1 l Weißwein, 3 größere Tomaten, 3 Blätter Salbei, Salz und Pfeffer

Das Lammfleisch auf Öl und Zwiebel anbraten bis der Zwiebel glasig wird. Tomaten schälen, zerkleinern und zugeben (oder 1 EL Tomatenkonzentrat). Dünsten lassen. Etwas Wasser, Salz, Pfeffer und Gewürze dazugeben. Eine Stunde lang auf Sparflamme köcheln, bei Bedarf Wasser zugießen. Am Ende noch Weißwein dazugeben.

Fritule – Süßspeise
Gehört zu den traditionellsten Speisen auf der Insel, wird von Generation zu Generation übertragen. Fritule sind sehr schmackhaft und leicht zuzubereiten.

1 kg Mehl, 300g Zucker, 1 TL. Salz, 150g Rosinen, Orangenschale, Saft von einer halben Zitrone, 0,03l Schnaps, 2l Wasser, Öl zum Frittieren

Einen Brandteig aus 2l Wasser, dem Zucker und Salz mischen. Sobald das Wasser kocht, 800g Mehl zufügen, vom Herd nehmen und gut durchrühren, abkühlen lassen. Wenn der Teig gut abgekühlt ist, die restlichen 200g Mehl, die Rosinen, abgeriebene Orangenschale, Zitronensaft und den Schnaps zugeben und gut durchmengen. Öl erhitzen und mit einem gefettetem kleinen Löffel Kügelchen formen und im heißen Öl ausbacken. Die Kügelchen müssen im heißen Öl schwimmen. Mit Puderzucker bestreuen.